Beim letzten Workshop hatten wir uns getroffen, um zusammen einen facebook-Account anzulegen und dann ein wenig mit den Möglichkeiten dort herum zu probieren.

Dabei stellte sich etwas heraus, was jemandem, der oder die schon länger bei facebook ist gar nicht unbedingt so klar ist: Wenn man ein eher gründlicher Mensch ist und sich vor allem mit den Sicherheits- und Privacy-Einstellungen gründlich beschäftigen möchte, dann sollte man den Aufwand nicht unterschätzen.

Wer länger bei facebook ist, hat oft erlebt, wie die Möglichkeiten im Laufe der Zeit gewachsen sind. Mal hier mal da wurden neue Funktionen einegführt, die man dann nach eigenem Belieben an- oder abgeschaltet hat.

Die Erfahrung hat gezeigt: Jemand, der bisher mit sozialen Netzwerken nicht allzuviel zu tun hatte und auch verstehen möchte, was er oder sie da für Häkchen setzt, kann da gene einmal zwei bis drei Stunden brauchen – bevor das erste Posting angedacht oder die erste Freundschaftsanfrage verschickt ist.