Rechtliche Dinge rund um die eigene Website sind immer unangenehm und oft neigt man dazu, den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, dass alles gut geht.

Trotzdem – oder gerade deswegen – dieser Lesetipp aus dem shopbetreiber-blog:

Martin Rätze: Fehlende Datenschutzerklärung kann abgemahnt werden:

In der Rechtsprechung ist es umstritten, ob das Fehlen einer Datenschutzerklärung auf einer Website einen Wettbewerbsverstoß darstellt, der von Mitbewerbern abgemahnt werden kann. […] Das LG Köln (Beschluss v. 26.11.2015, 33 O 230/15) hat entschieden, dass das Fehlen einer Datenschutzerklärung auf einer Website einen Wettbewerbsverstoß darstellt.

Bild von Dierk Schaefer unter CC-Lizenz